Anthroposophische Medizin, Homöopathie, Naturheilkunde, Psychologische Beratung

Heinrich Brettschneider - Facharzt für Innere Krankheiten, Naturheilkunde

 

 

 

 

 

 

"Ich suche nach den geistig-seelischen Ursachen der Krankheiten meiner  Patienten. Dabei sind mir die Schriften und Vorträge Rudolf Steiners ein großes Vorbild. Aber dieser Weg hat mir auch schon den Ausblick zu so mancher eigener, wirksamer Therapiemaßnahme gewährt".

Heinrich Brettschneider - 

Facharzt für Innere Krankheiten, Naturheilkunde 


  • Dies ist eine anthroposophische Arztpraxis in der Form, die ein zukünftiges Ideal sein könnte, weil die Hinzunahme von Erika Lorenz  als psychologische Beraterin zur Stärkung der Brücke zwischen dem seelisch-geistigen und dem physischen Menschen beiträgt.  

 

Was ist anthroposophiche Psychologie? 

 

Anthroposophische Psychologie ist eine Seelenkunde, die auch dem individuellen Menschen, und nicht nur den Forderungen der Gesellschaft an den Einzelnen gerecht wird. Ihre Aufgabe ist es, das Interesse des Einzelnen für die Bedürfnisse der Menschengemeinschaft und die Tiefen seines eigenen Selbst zu wecken.

 

                                

Erika Lorenz

psychologische Beraterin 

"Meine Arbeitsweise in der Beratung besteht darin, dass ich neben der sprachlichen Kommunikation ein unmittelbar empfindendes Verstehen von Mensch zu Mensch entwickele. Dadurch wird möglich, dass der Ratsuchende seinen eigenen Weg findet."


Nachsatz: Weil es ein Hochmut wäre, psychische Störungen in dem Sinne "heilen" zu wollen, in dem physische Krankheiten "heilen", wenn sich aus Gottes großartiger Natur ein "Heilmittel" für den göttlichen Körper des Menschen finden lässt, ziehen wir es vor, ebensowenig von "psychischen Störungen", wie von "Psychotherapie", sondern nur von "Konflikten", "Seelischen Spannungszuständen",  "Entwicklungsrückständen" und von "psychologischer Beratung" zu sprechen. Allenfalls wollen wir darüber hinaus noch eine  "Stütze" zur Erweiterung des selbständigen Vorstellens, Urteilens und Handelns geben, die den Ratsuchenden anregt und ermutigt, seine seelischen Schmerzen anzunehmen, seine Motive zu erkennen und gedankliche Beweglichkeit zu vervollkommnen. Für die individuelle Begegnung mit der eigenen Gefühlswelt ist jeder neue Tag noch ganz offen und einzig. Folglich gibt es auch niemanden, der schon vorher weiß, was der Ratsuchende aus seiner eigenen Denktätigkeit und Erlebniskraft entwickeln wird. Das daraus zu Folgernde kann der einzelne nur durch Intuition mit Hilfe des dafür nötigen Mutes finden. Allenfalls können wir Hilfestellungen anbieten, die der seelischen Entwicklung im Fühlen und Wollen, in der Selbsterkenntnis, und besonders in der Stärkung des eigenständigen Denkens gewidmet ist.