[Přeposláno z Qlobal-Change 🇩🇪🇦🇹🇨🇭🇱🇮]

Russland beruft UN-Sicherheitsratssitzung zur Präsentation von Biolabor-Beweisen ein 

 

Freitag wird ein sehr schlechter Tag für die Vereinigten Staaten sein. Vor sechzig Jahren haben die USA die Sowjetunion in einer wegen der Kubakrise einberufenen Sitzung des UN-Sicherheitsrats niedergemacht. Es gibt ein altes Sprichwort: "Rache ist ein Gericht, das man am besten kalt serviert". Russland wird den Vereinigten Staaten um 11 Uhr eine Ladung Tiefkühlkost vorsetzen, indem es die US-Unterstützung für die Ukraine in den letzten 17 Jahren für die Forschung an biologischen und chemischen Waffen aufdeckt.

 

US-Geheimdienstanalysten waren letzte Woche beunruhigt, als sie Informationen erhielten, wonach russische Einheiten für chemische und biologische Waffen aktiviert worden seien und sich in die Ukraine bewegten. Diese Analysten wussten nichts von den Aktivitäten des Verteidigungsministeriums in der Ukraine, das militärische Biowaffenlabore in der Ukraine finanziert. Ohne dieses Wissen kamen sie zu dem Schluss, dass Russland den Einsatz von chemischen und/oder biologischen Waffen vorbereitete. Verständlich, aber falsch.

 

Die russischen Einheiten wurden entsandt, um diese Biowaffenlabore zu sichern. Bei der Sicherung dieser Labore haben sie eine Fülle von Dokumenten sichergestellt, die belegen, dass die Vereinigten Staaten gegen das internationale Abkommen über chemische und biologische Waffen verstoßen haben.

 

Russland wird die Vereinigten Staaten wegen grober Verletzung des Abkommens über das Verbot der Entwicklung, Herstellung und Lagerung bakteriologischer (biologischer) Waffen und von Toxinwaffen sowie über deren Vernichtung entlarven.