PRIVATPRAXIS

 Kontakt:

 Mail:

heinz.brettschneider@t-online.de

 

Mobil +49 170 565 75 90

Festnetz/Fax +49 711 56615205

Schreiberstr. 37, Klingel 8E

70199 Stuttgart

 

Trigeminus-Neuralgie, Gesichtsschmerz


Der Trigeminus-Neuralgie verdanke ich meinen Weg zur anthroposophischen Medizin, denn meine Stiefmutter wurde im Gemeinschaftskrankenhaus in Herdecke an der Ruhr, einem anthroposophischen Krankenhaus, durch homöopathische Injektionen mit Apis/Bryonia geheilt.


Weil ich wie die meisten Menschen von der Erfahrung ausgehe, wandte ich mich daraufhin der Homöopathie und schließlich der anthroposophischen Heilkunst zu.

 

Zur Diagnose:

Die Trigeminus-Neuralgie ist die häufigste aller Ursachen von Gesichtsschmerzen. Dennoch sollte immer gleich zu Anfang geklärt werden, ob es sich um eine primäre oder sekundäre (symptomatische) Form handelt. Bei der primären Form ist die Ursache unbekannt, weshalb man auch von der "essentiellen" Trigeminus-Neuralgie spricht. Bei der sekundären Trigeminus-Neuralgie können insbesondere Tumore oder auch nervöse Systemkrankheiten wie die Multiple Sklerose vorliegen (deshalb der Ausdruck "symptomatisch"). 

 

Zur Therapie:

 

Zahlreiche homöopathische Mittel haben sich in der Therapie der primären Trigeminus-Neuralgie bewährt, so dass man getrost daruf hoffen kann, von dieser Plage befreit zu werden. Bei der sekundären Trigeminus-Neuralgie ist die Therapie und deren Erfolg von der Grundkrankheit abhängig.