Zur Person

 Heinz Wilhelm Brettschneider, Internist

»Ich suche nach den Ursachen der Krankheiten meiner Patienten, um von dort aus die Selbstheilungskräfte anzuregen. Meine großen Vorbilder sind dabei Johann Wolfgang von Goethe und Rudolf Steiner. Meine Begeisterung für diese beiden geistigen Helden hat mich schon oft zu Ideen geführt, die sich in der Praxis bei landläufig für unheilbar erklärten Krankheiten therapeutisch bewährt haben «.

 

Meine Partnerin, Erika Lorenzova, kann auf besondere Weise vielen Menschen helfen, wenn sie unter Nahrungsmittel-Allergien leiden, die neben anderen Symptomen vor allem zu chronischer Müdikeit führen, ohne dass ihnen diese Ursache bewusst wird. Es handelt sich dabei um atypische Allergien mit verzögerter Reaktion. Die Existenz dieser atypischen Allergien ist den meisten Ärzten nicht bekannt, da es hierzu noch keine verlässlichen Labortests gibt. Atypische Allergien nehmen aber dadurch eine Vormachtstellung ein, dass sie andere chronische Krankheiten verschlimmern und maskieren und vielfach zu Über- oder mitunter auch zu Untergewicht führen. Näheres hierzu finden Sie auf dieser Website bei "Krankheiten" unter der Rubrik "Allergien".

 

 

 

Erika Lorenzova, kinesiologische Allergietestung, Arbeit mit Glaubenssätzen

"Meine Arbeitsweise besteht darin, dass ich neben der begrifflichen Kommunikation ein unmittelbar intuitiv-empfindendes Verstehen von Mensch zu Mensch entwickele, das nur durch den Zugang zum Unterbewussten des Patienten möglich ist. Mein Ziel ist, dass der Ratsuchende Mensch seinen eigenen Weg durch einen kreativen Prozess als Individuum findet." (Wenn Sie mehr darüber lesen wollen, gehen Sie bitte zum Beispiel zum Kapitel "krankheiten" und da speziell zu den Allergien.